Mitarbeiter gewinnen und halten

Deutschland, und besonders Bayern, erlebt Vollbeschäftigung und Fachkräftemangel. Nicht nur größere, auch und besonders kleinere KMU müssen sich damit befassen, wie man in solcher Situation Arbeitskräfte anzieht, gewinnt und auch hält. 

In diesen Zeiten muss sich das Personalmarketing vom Kundenmarketing inspirieren lassen: Die Bedürfnisse erforschen und sich daran orientieren, den gesuchten Mitarbeiter dort finden, wo er sich aufhält und den Recruting-Prozess mitarbeiterorientiert gestalten. Bei der Arbeit im Unternehmen muss das Klima sich so entwickeln, dass der Mitarbeiter sich wohlfühlt und seine Leistung und sein Mitdenken einbringt. Auch die Konditionen müssen stimmen, aber mehr noch das gesamte Umfeld.

Martin Reh, Unternehmer, Coach, Menschenkenner ist Redner beim Erfolgsforum in München am 27. September 2018 zum Thema: Wie kann sich das Personalmarketing vom Kundenmarketing inspirieren lassen?  

Wollen Sie die vielfältigen und oft unkonventionellen Wege der Mitarbeiterfindung erfahren? Vermeiden, dass Ihre besten Mitarbeiter abgeworben werden? Sie werden von dem Abend nicht nur Impulse mitnehmen, sondern konkretes umsetzbares Vorgehen. Und viele Anregungen aus der sicher tieferen Diskussion mit allen Teilnehmern und den praxiserfahrenen Unternehmer-Referenten.

Zielgruppe: Unternehmer KMU, Führungskräfte, Berater und Trainer in Unternehmen sowie weitere Interessierte für die Zukunft der Arbeit

Termin: Donnerstag 27. September 2018

Ablauf: ab 18.30 Uhr Get-Together, interaktiver Vorträge ab 19.00 Uhr, Ende ca. 22.00 Uhr mit einer Pause dazwischen. und Zeit für Diskussion.

Orga-Pauschale: 35 € (29,41+ MwSt.), inkl. gesundem und leckeren Imbiss und Getränken. Für Mitglieder von GABAL, Strategieforum und GfA nur 20 €.

Für die ersten 3 Anmeldungen haben wir Gratis-Pältze reserviert…

Ort: 80797 München,  Saarstraße 5, Freiraum-Zentrum 1. Stock

Please follow and like us:

Wenn Erfahrung…

… auf Erfahrung trifft, entsteht oft ein äußerst achtsamer Austausch. Besonders, wenn er sich vor spezieller Kulisse und unter außergewöhnlichen Bedingungen abspielt. So wie beim berg-gestützten Coaching-Tag mit Martin und Christian. Fest steht, dass das gemeinsame Besteigen der Kampenwand beiden Beteiligten sehr viel Freude bereitet hat. Weil jeder vom anderen viel erfahren durfte… Mehr im Video dazu

Please follow and like us:

Eine einzigartige Erfahrung

Mit Höhenangst auf einen Klettersteig? Never ever! Das packe ich nicht. Was tue ich, wenn ich nicht weiter kann? Diese und viele weitere Gedanken gingen mir, Martin, durch den Kopf, als ich gemeinsam mit Daniel zu meiner ersten Besteigung eines Klettersteiges aufbrach. Hatte nicht Daniel davon berichtet, dass er seine Höhenangst mit Bergsteigen in den Griff bekommen hatte? Ob dies bei mir auch klappen wird?

Die Erfahrung, die ich vor einigen Wochen am Grünstein (Nähe Königssee) machen durfte und meine begeisterten Berichte hierüber, hatten meine Amira und mich so motiviert, dass wir beschlossen, es gemeinsam anzugehen. Und so sind wir zu einer der intensivsten Erfahrungen, die wir zusammen machen durften, aufgebrochen. Doch seht selbst:

Please follow and like us:

Das Leben ist Entwicklung…

— und dabei ist es vollkommen unerheblich, wie alt du bist, wie viel Erfahrung du schon hast, oder was du bereits weißt. Leben bleibt Entwicklung! Wer heute losgeht, wird früher ankommen, als der, der seine Reise aufschiebt.

Unsere Empfehlung an jede/n, der/die sich wirklich für Transformation entschieden hat:

  • Nutze nur das, was Du WIRKLICH für Dein Leben benötigst.
  • Mache Dich frei von „Haus und Hof“.
  • Stehe zu dem und unternehme nur, was Du liebst.
  • Stecke Dir Federn ins Haar, oder ergraue in selbst-liebender Würde.
  • Lass Unverständliche, Neider, Kleingeister und Ängstliche an Dir abfließen wie die Brandung am Felsen. Das Leben ist zu schön und lebenswert.

Gerade uns, den oft so „mind“-gesteuerten Seelen, empfehle ich dies von Herzen – denn ich bin ja selber von diesem Schlag (gewesen). / Martin Reh

Foto: Pixabay

Please follow and like us: